Jahreswechsel an der Algarve: Bom dia 2016!

Solo am Kap…Life’s better in Bikinis
November 1, 2015
Durban – the warmest place to be
Februar 20, 2016

Jahreswechsel an der Algarve: Bom dia 2016!

Entschleunigung. Ruhe. Meer. Sonne. Entschlackung am besten gleich mit. Was man eben so braucht nach Weihnachten. Es ist der 26.12. Wir sind an der Algarve. Sobald ich in Faro aus dem Flieger steige, war Weihnachten gestern. Vergessen der Einkaufswahn, To-do-Listen, Generalproben für’s Krippenspiel, Kostüm basteln (sieht mein Sohn auch wirklich aus wie eine Tanne, die sprechen kann oder wie ein Paul in grün mit einem lächerlichen Zweig auf dem Kopf?), Geschenke einpacken, Rotwein!, Weißwein!, welches Dessert? Schwiegermutter vom Zug abholen! Abgehakt. Weihnachten war schön. Die sprechende Tanne hat ihren Text nicht vergessen und ihre Mama sehr stolz gemacht (so begabt!), der Weihnachtsmann hat geliefert, Essen gut, alles gut.

Ist aber auch genug jetzt. Es sind nur 18 Grad in Portugal, aber es riecht doch gleich so anders, so mild, so mediterran. Einmal durchatmen bitte. Und sofort ist man im Urlaubsmodus. Die Weihnachtsdekoration dort ist auch eher praktisch gehalten, also wozu noch unnötig besinnlich sein, wenn es doch am Strand viel schöner ist.

Weihnachtsdeko auf portugiesisch
Weihnachtsdeko an der Algarve. Hauptsache Plastik.
Unser Strand liegt in Alvor, einem kleinen Ort an der Algarve zwischen Lagos und Portimão. Superschöner Sandstrand, Dünen, wie Sylt ein bisschen, was mir natürlich gefällt. Im Ort kleine Gassen mit weißen Häuschen und diesen bunten, typischen, portugiesischen Fliesen, nette und wirklich günstige Restaurants (der Inder ist super!), ein Fischerhafen, that’s it. Tagsüber butschern wir mit den Jungs am Strand, denn sonst gibt es nicht viel zu tun und das ist gut so. Paul, die Wellen und das Meer. So versunken im Spiel sieht man ihn sonst nur mit dem ipad. Ich höre ihn lachen und kreischen, redet er jetzt mit sich selber? Egal, er ist komplett in seiner eigenen Welt. Ich genieße den milden Wind und komme langsam dahin, wo ich mich so drauf gefreut habe. Runter.

Muscheln suchen am Alvor Praia Beach
Muscheln suchen am Alvor Praia Beach
IMG_0940

Am Nachmittag schlendere ich gern am Hafen entlang, trinke einen Galão oder beobachte die Kite-Surfer. Ja, es gibt auch Action in Alvor, sogar im Winter.

Skydive Algarve

Die meiste Action gibt es aber, das muss ich fairerweise sagen, auf dem Flugplatz in Alvor, in der Dropzone von Skydive Algarve. Denn natürlich sind wir nicht zum Spaß hier, sondern auch zum Fallschirmspringen. Oder der ein oder andere NUR deswegen. Und das kann man dort besonders gut.

Auch ich habe mich runtergestürzt und einen Tandemsprung gewagt, gei!!
Auch ich habe mich runtergestürzt und einen Tandemsprung gewagt, geil!!
Tolles Klima, ein sehr netter, sympathischer Betrieb und zum Christmas Boogie sind drei Flugzeuge im Einsatz und es gibt immer etwas zum Gucken. Auf 4.300 Meter geht es hoch und ich habe in diesem Jahr endlich auch mal wieder einen Tandemsprung gewagt (meinen zweiten) und die Aussicht von da oben ist absolut gigantisch!! Mein Tandemmaster Bruno hat mir vorher gesagt: „Relax Melanie and enjoy your flight. I will do the work for you. Just relax.“ Der hat ja gut reden, aber er hatte Recht! Ich habe mich sprichwörtlich fallen lassen und bei strahlend blauem Himmel rasten wir auf Alvors Küste zu. Fantastisch. Wer nicht springt, kann es dort auch super im Sitzsack bei einem Galão aushalten und die Verrückten beobachten.

Beachlandung!
Beachlandung!
Was war, was kommt?

Den Jahreswechsel haben wir ebenfalls in Alvor verbracht. Wie auch schon 2014/2015. Vor einem Jahr hatte ich den Vorsatz gefasst, endlich mal wieder etwas Neues zu wagen, mal wieder eine kleine Herausforderung für mich zu schaffen, ein neues Land sehen.

Das habe ich gemacht und bin allein nach Kapstadt geflogen. Mein absolutes Highlight im vergangenen Jahr, von dem ich immer noch zehre und was mich immer noch glücklich macht, weil es so großartig war.

Und ich bin im letzten Jahr endlich mit meinem Blog gestartet, was mir auch total viel Spaß macht und meine liebste Leidenschaft geworden ist. Einfach für mich, weil ich nun weiß wohin mit meinen Gedanken und es toll ist, sie auf diese Weise zu speichern und zu teilen.

Daher war 2015 für mich persönlich ein absolut gutes Jahr.

Und das neue frische soll mindestens genauso gut werden! Ich möchte wieder ein neues Land bereisen und es spukt auch schon Einiges in meinem Kopf. Es wird wieder weit weg sein und umgeben von Strand und Meer. Soviel steht fest.

Habt alle ein tolles Jahr voller Abenteuer!

393501aabd1bcf3d47ff48c6a0527f46

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.